Perlen – nicht nur weiße Kugeln

Sie sind meist rund, weiß, schimmern besonders schön und finden meist in Schmuck Verwendung. Perlen sind seit jeher fester Bestandteil von Verzierungen und Schmuckstücken. Dabei bestehen die Perlen im Grunde nur aus Kalk in einer besonderen Kristallstruktur. Der Stoff wird auch Perlmutt genannt und ist auch in den Muscheln selbst zu finden, welche die Perlen produzieren. Das schimmernde Perlmutt wird auch in Löffeln, Dekorationsgegenständen und vielem mehr verwendet, ist aber meist deutlich weniger wert, wie die runden Perlen. Häufig werden Perlen als spießig und langweilig bezeichnet, doch heutzutage gibt es nicht nur weiße Perlen.

Besonders markant sind die Tahiti-Perlen, welche oft als schwarze Perlen bezeichnet werden. In der Regel sind die Perlen, die in Polynesien gezüchtet werden, eher anthrazit- oder silberfarben. Das Farbspektrum kann aber darüber hinaus auch ins kupferfarbene oder blaue gehen. Tiefschwarze Perlen sind sehr selten und Schmuck aus diesen schwarzen Perlen meist unbezahlbar. Generell sind Tahiti-Perlen sehr teuer und so kann eine Halskette voller Tahiti-Perlen einige zehntausend Euro kosten. Dafür zeichnen sich die Perlen durch eine meist perfekt runde Form und ihre Größe aus. Zwischen 7 mm und 20 mm können diese Perlen groß werden. Das liegt daran, dass auch die Muscheln, in denen die Perlen entstehen, bis zu 30 Zentimetern groß werden.

Auch Akoya-Perlen sind alles andere als langweilig

Vor allem bekannt durch ihre besonders runde und gleichmäßige Form, haben es diese Perlen an die Weltspitze geschafft. Am häufigsten gibt es die japanischen Perlen in Creme- oder Champagnerfarben, aber auch farbige Abstufungen und Nuancen sind durchaus möglich. So gibt es auch Akoya-Perlen in leichten Rosafarbtönen, goldene Perlen, bläuliche Perlen und silberne Kugeln. Langweilig sind solche Perlen keineswegs. Auch sind diese nicht künstlich gefärbt, wie viele fälschlicherweise annehmen. Durch bestimmte Salze im Wasser lagern sich diese in den Perlen ab und erzeugen durch die Reflexionen die einzigartigen Farben. An jedem Schmuckstück sind diese Perlen ein wahrer Hingucker.

Durch ihre einzigartige Farbe sind die Perlen dafür aber meist sehr teuer. Selbst Schmuckstücke mit einzelnen Perlen können bereits sehr teuer sein. Es kann daher ratsam sein, Schmuck mit einzelnen besonderen Perlen zu kaufen. Bereits eine besondere und farbige Perle kann das Schmuckstück hervorheben. Beim Kauf sollte man darüber hinaus auf eine zertifiziere Herkunft der Perlen achten. Oft werden Perlen unter miserablen Zuständen gewonnen oder sind gar gefälscht. Um nachhaltige Perlenzucht zu unterstützen, sollten daher nur solche Perlen gekauft werden. Die meisten Juweliere setzen auf solche Perlen, doch im Internet gibt es häufig Fälschungen.

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website